Leidenschaft für Schuhe

Leidenschaft für Schuhe

Werder, Sneaker und Innovation

Die Highway WB High Tide Collectors Box ist das Ergebnis der Zusammenarbeit mehrerer Unternehmen und Produzent*innen, die ihre Leidenschaft für Werder Bremen, Sneakers und Design in sie eingebracht haben. Gemeinsam mit Werder Bremen, Umbro, Glückstreter und Collonil haben wir einen aufregenden Prozess der Inspiration, Analyse, Entwicklung und Ausführung durchlaufen.
Jedes Projekt, das einen gewissen Grad an Markenidentität beinhaltet, setzt eine eigene Voruntersuchung, eine adäquate Diagnose und den Nachweis der gewünschten Ziele voraus. All dies verbunden mit der Notwendigkeit, andere Quellen für die Konstruktion einer formaler Identität zu finden.

In diesem Fall übernahm die Highway WB High Tide Collectors Box die Rolle, nicht nur verschiedene Unternehmen zu vertreten, sondern auch das Gefühl einer so vielfältigen Stadt wie Bremen und ihrer Verbindung zu ihrem Fußballverein einzufangen. Für uns als Gestalter*innen war es eine entscheidende Aufgabe, jene grafischen und formalen Elemente sowie ihre Kompatibilität mit den verschiedenen Geschäftsparadigmen zu identifizieren, die sich nicht nur durch die Symbole und Konzepte auszeichnen, die sie umfassen, sondern auch durch die, die sie ausschließen.
Für uns bestand die Herausforderung, heterogene Medien, die nicht nur auf die Darstellung grafischer Zeichen beschränkt sind, sondern eine differenzierende Rolle für die Marke spielen, in eine homogene Einheit zu übersetzen. In diesem Fall umfassten sie: das Endverbraucherobjekt (Sneakers), dessen Zubehör (Collonil Pflegeprodukte, Ooley Socken), das Image und die Kommunikation.

Hier wollen wir die Praxis des Industriedesigns als integrierendes Mittel hervorheben. Einige der kreativen Methoden und Werkzeuge, die wir verwenden, konzentrieren sich darauf, die Konstruktion einer visuellen Identität zu finden:
+ Graphic Recording des Kick-Off Workshops für das Produktbriefing
+ Spaziergänge zu verschiedenen Punkten Bremens
  (Werder-Stadion, Europahafen, Überseestadt, Innenstadt)
+ Fotografische und kartografische Aufzeichnung der Weser

Wir arbeiteten so lange, bis wir genügend Elemente gesammelt, kategorisiert und ausgewählt hatten, um die Stadt Bremen mit der Highway WB High Tide Collectors Box und den an ihrer Entstehung Beteiligten zu verbinden. Da es sich in allen Bereichen der Kommunikation um eine subtile Verhandlung zwischen Innovation und Konvention handelte, ist die erforderliche Dosis jedes Inhaltsstoffs nicht standardisierbar. Mit anderen Worten: für Projekte, die die Markenidentität mehrerer Unternehmen betreffen, gibt es nur maßgeschneiderte Anzüge.

Verbindende Elemente

Bei unserer Auswahl haben wir uns entschlossen, auf Elemente zu verzichten, die in der kollektiven Vorstellung mit der Stadt Bremen verbunden sind, zum Beispiel die Stadtmusikanten oder den Bremer Schlüssel. Wir haben uns zu jenen Elementen entschieden, die eine leicht identifizierbare geografische Verbindung zu Bremen haben, wenn man die Stadt und ihren Charakter zwischen Industrie, Schifffahrt und Tradition erlebt hat.

weser

Nachhaltigkeit und Multifunktionalität

Dies war unsere Prämisse, die wir mit einfachen Worten ausgearbeitet haben. Die Verpackung sollte die Bedürfnisse jedes Stakeholders effektiv integrieren, aber flexibel genug sein, um später von den Kunden auf vielfältige Weise verwendet zu werden.

Die Weser und wie sie die materielle Kultur Bremens geprägt hat, war unsere Inspiration. Die Gestatung der Box zeigt Details und Andeutungen zu dem, was Menschen gebaut haben, um mit dem Fluss, ihrem konstanten Strom und ihren täglichen Variationen zu leben.

Die Highway WB High Tide Collectors Box ist eine Konstruktion, die einen Dialog zwischen Innen und Außen und ihren vielen offensichtlichen Dichotomien ermöglicht: zurückhalten / kommunizieren, schützen / anzeigen, praktisch / symbolisch. Es war auch notwendig, bestimmte lokale Codes (Werder Bremen, Glückstreter und weserholz) mit solchen zu verbinden, die viel universeller gelesen werden (Umbro und Collonil). Grafische Unabhängigkeit, aber Markenmitgliedschaft.

Wir definierten daher bestimmte Gestaltungsrichtlinien und technische Bedingungen:
+ die Identitätsüberschneidung verschiedener Marken mit spezifischen grafischen Richtlinien

+ Sichtbarkeit und Differenzierung von anderen Schuh-Verpackungen
+ die Reproduzierbarkeit eines formalen und inhaltlichen Konzepts.

Wir haben uns für eine Sperrholzkonstruktion entschieden, die der Form einer Spundwand ähnelt, die 1880 von dem Staatsbaumeister Tryggve Larssen in Bremen entwickelt worden ist. Diese spezielle Form wählten wir nicht nur aufgrund ihrer Optik und Textur aus, sondern auch wegen der Skalierbarkeit in der Konstruktion.
Somit entstand ein modulares Gehäuse, dessen Konzept der Verwendung einer Spundwand gleicht und die Dichotomie zwischen dem Äußeren und dem Inneren besonders betont. Die grafischen Identitätselemente wurden unter Berücksichtigung der formalen Sprache von Signalen für die Flussnavigation entwickelt. Wir haben sie mit den Rauten der Logos von Werder Bremen und Umbro kombiniert und somit eine Komposition erzeugt, die effektiv alle Gestaltungselemente integriert.

box

Für den unteren Teil der Box erschufen wir eine grafische Textur durch Marmorierungstechnik, die speziell von Hand Marbled Papers für diesen Auftrag weiterentwickelt wurde. Das Konzept war, die Spuren des Hochwassers zu zeigen, die es auf jenen Strukturen hinterlässt, welche die Stadt gegen es schützen sollen (Kommunikation, Ausstellung, Symbol). Es hat aber auch die visuelle Verstärkung, die der Technik des Marmorierens und ihrer flüssigen Materialität innewohnt. Die Wahl der Farbpalette orientierte sich eher an der Konvention, da die Farben Weiß und Grün mit Werder Bremen identifiziert werden. Wir suchten nach Übereinstimmungen mit den Farben jedes Stakeholders und experimentierten mit den Mischungen, die sich aus der Marmorierungstechnik ergaben.

hafen

Ein solch komplexes Projekt, in dem formale, grafische und emotionale Identitäten zusammen treffen, lässt sich am besten auf horizontale, co-kreative Art und Weise bewerkstelligen. weserholz hat sich zur Aufgabe gemacht, Gestaltungsmethoden zu entwickeln, die solche >>Prozesse transparent und effektiv begleiten. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beitragsbild von >>Christian Wasenmüller

Beitrag von >>Armando