Den Ton angeben

Den Ton angeben

Letzte Woche haben die weserholz >>Trainees bei >>Fritz & Franken in einem Workshop experimentelle Techniken rund um das Material Keramik kennen gelernt. Die ausgezeichnete Designerin Miriam und die erfahrene Tonkünstlerin >>Mariana leiteten die Trainees mit viel Witz und Engagement dazu an, sich kreativ mit Ton auseinanderzusetzen. Dabei sind viele Kunstwerke und neue Freundschaften entstanden.

Da die Trainees kurz vor ihren Deutschprüfungen stehen, deren integraler Bestandteil das Briefeschreiben ist, hat weserholz Sprachleiterin Natascha ihnen zur Aufgabe gegeben, ihre Erfahrungen im Workshop per Brief zu verarbeiten. Zwei davon drucken wir hier ab.

Liebes Team,
mein Workshop war super. Ich hatte Spaß. Ich habe eine Schüssel, eine Backform und ein Türschild gemacht. Ich arbeite mit dem Ton und es gab dort Tisch, die Platte, das Nudelholz, den Teigroller etc. Die habe ich benutzt. Der Stundenplan war von Montag bis Freitag, von 9 bis 16 Uhr. Der Workshop fand in Bremen statt, in Findorff. Ich habe viel gelernt, mit dem Ton gearbeitet. Der Workshop hat mir sehr gut gefallen. Die Familie ist sehr nett und ich hatte Spaß, weil ich Musik hören konnte.
Viele Grüße
Yero

Liebe Biya,
es ist schon lange her, dass ich etwas von dir gehört habe. Mir geht’s gut und alles läuft, wie ich erwarte. Läuft dasselbe bei dir auch, hoffe ich? Letzte Woche machte ich einen Workshop mit Keramik und es gab viel Spaß. Es war das erste Mal, dass ich mit Ton arbeitete.  Es gefiel mir sehr, weil man verschiedene Objekte und Geschirr machen kann. Letzte Woche waren alle Trainees die ganze Woche beim Workshop, immer von 9 bis 16h. 

Die Mitarbeiter*innen von weserholz besuchten uns oft und hatten auch mitgemacht.
Der Workshop fand in der Bayreutherstraße in Bremen statt.
Ich habe gelernt, wie man Shalen, Schüsseln und Tassen machen kann, welche unterschiedlichen Tone es gibt und wenn man mit dem Ton zu tun hat, muss man Geduld haben.
Ich habe zum Beispiel eine Tasse und ein Türschild gemacht, wo mein Name steht.
Der Workshop lief gut und am Ende waren alle glücklich.
Ich freue mich bald von dir zu hören.
Viele Grüße
Diallo

Nun werden die Schüsseln, Becher, Schmuckstücke, Seifenschalen und Co. gebrannt und im zweiten Teil des Workshops bringen Miriam und Mariana den Trainees das Glasieren bei. Dann folgen Bilder in Farbe.

Bilder von Miriam

Ein Beitrag von Yero, Diallo und >>Karin

Social Enterprise

Anders Lernen

Wir haben ein eigenes Curriculum entwickelt, das den Bedürfnissen unserer Trainees entspricht und unseren ganzheitlichen Lernansatz wiederspiegelt. Wie wir lehren, dabei selber lernen, arbeiten und warum das so ist und sogar gut so ist

>>beschreiben wir hier!